Gespräch mit der Kuh Elvira

Wir hatten als Seminar absolventen, die Hausaufgabe bekommen, ein gespräch mit einem Nutztier zu halten. Da wir auf dem Land wohnen, haben wir Nutztiere als Nachbarn und somit war es für mich einfacher als für die anderen Kursteilnehmer.

Ich nahm mir ein Kissen mit und setzte mich vor die Kuh die am nächsten am Weg stand. Auf die Frage wie sie dann heisse, sagte sie sofort ,, Elvira,, Leider berichtete sie mir, dass der Bauer seine Kühe schlecht behandelt. Ich habe gesehen wie er seine Kühe mit einem Holzstab schlägt. Das machte Elvira so traurig, dass sie das gespräch abgebrochen hat und weg gelaufen ist.

Am Abend ist dann eine Frau mit einem Knaben zu den Kühen gegangen um sie von einer Weide auf die andere zu führen. Auf meine Frage ob eine von den Kühen Elvira heisst, entgegnete sie, dass sie die Namen von den Kühen noch nicht wisse, weil sie sie neu gekauft haben. Aber ihr Mann weiss es, und sie werde ihn fragen. Komischerweise aber wurden die Kühe noch vor Tagesanbruch von der Weide geholt. Komisch weil Kühe werden erst wenn abgegrast ist von der Weide weg geholt. Mir ist es so vorgekommen als wenn die sache den Bauern nicht ganz geheuer war, und sie die Tiere lieber weg holen bevor ich sie verhexen kann. Ich habe also nie erfahren ob diese Kuh Elvira heisst.

Nubia

Nubia ist eine kleine Zwergspitz Hündin, die mit ihrer Tochter Zitta seit 2 Monaten bei uns wohnt. Meine Schwiegermutter, die die Besitzerin der zwei Hunde ist, hatte einen unfall und ist deshalb nicht in der lage für die Hunde zu sorgen. Ich habe schon vor einiger zeit mit Nubia kontakt aufgenommen, weil ihr Herz nicht mehr richtig arbeitet. Das wasser auf der Lunge bereitet ihr zusätzlich noch probleme. Der Husten ist schrecklich für mich, und mir tut das kleine Hündchen richtig leid, wenn es so tönt als wäre sie kurz vor dem ersticken. Bei diesem Gespräch nahm sie mich mit auf eine reise nach Andeer in den Wohnwagen von meiner Schwiegermutter. Ich sah sie am Tisch sitzen in einer beigen Hose und einem Türkisblauen Pullover. Doch wie es sich herausstellte waren die Hosen Türkisblau und der Pullover beige. Beim heutigen Gespräch habe ich mich in den Körper von Nubia eingefühlt und spürte einen stechenden schmerz in der Herz gegend. Die Lunge fühlte sich an als hätte sie Asthma. Was sie aber am meisten störte war der trockene Hals. Sie meinte die Luft bei uns wäre schlecht und sie hustet deswegen. In ihrem Leben war immer was los und sie war ständig irgendwo unterwegs, was ihr sehr gefallen hat. Ich sah ein zugeschneites Motorrad auf dem sie in einer Kiste, die auf dem Gepäckträger festgeschnallt war, drinn sass und sich gefreut hatte wenn es los ging. Und sie will unbedingt wieder nachhause! Denn es ist ihre Aufgabe auf meine Schwiegermutter aufzupassen. Was ihre Tochter Zitta betrifft meinte sie,, ach die kann ruhig noch bei euch bleiben, ich habe ja telepathischen Kontakt zu ihr.

Advertisements